Als Bandmitglied und Gastmusiker bin ich auf einigen Alben vertreten. Ein besonderes Anliegen war die Produktion meiner eigenen CD. Im Folgenden gehe ich näher darauf ein.

B(a)sst! – Soloalbum

Release Date: 1. Jänner 2018 (bandcamp, iTunes, Apple Music, Spotify, Choon) + nicht verkäufliche CD-Auflage von genau 100 Stück. Eigenproduktion.

Hier geht es zum Album: Link zum Album

Tracklist:

Da Goatn

Hier geht es darum, dass man von der Hektik in der Stadt auch mal ausbrechen muss und seinen Frieden im eigenen Schrebergartl findet. Weil ich selber stolzer Garten-Mieter bin, musste ich nur mein Gefühl vertexten.

Bessa ois a Sta am Schädl

Tja, oft hat man kein Glück und dann kommt noch Pech dazu. Aber alles in allem: immerhin noch besser als ein Stein am Kopf.

Come on Sportclub (feat. H1 Ruff am Akkordeon)

Vollständig neu arrangiert und aufgenommen, da ohne Zeitdruck. Im Gegensatz zur ersten Demoversion, die auch auf Soundcloud und am Sportklub-Platz zu Hernals gespielt wird, mit mehr Gewicht auf Gesangsparts; Heinz Ruff, mein langjähriger Begleiter am Akkordeon, hat mir die Akkordeon-Parts eingespielt. Vielen vielen Dank dafür!

Bye Bye (feat. Jürgen Schimak Leadguitar)

Dieser Track ist vom Text her steinalt, kam aber nie auf eine CD bzw. wurde in etwas anderer Form live performt. Erstmalig 1998 live im Salzburger Rockhouse gespielt, hat er heute einen wesentlich sinnvolleren Text. Die Leadgitarre wurde von Jürgen Schimak, mit dem mich eine mittlerweile 35fährige Freundschaft verbindet, eingespielt.

Die Spieluhr

Eine Nummer zum Nachdenken. Oder zum Skippen, wenn man das Nachdenken nicht so mag. Aufgrund der reduziert eingesetzten Instrumente vielleicht fad. Für mich nicht. Schwierig war, eine Art Stimmungsbogen zu spannen. Gestrichener Kontrabass mit teilweisen vielen Obertönen für die Portion Extra-„Psycho“.

Alle Tracks selbst aufgenommen, eingespielt, gesungen, produziert und geschrieben/komponiert.


Equipment:

Track 1: Yamaha Stage Piano P-115; Kontrabass von Kanzian&Traunsteiner (Rumänischer Meisterbass)
Track 2: Jackson Guitar JS32T Warrior; G&L L-2000 Bass
Track 3: Jackson Guitar JS32T Warrior; Spector Euro5 LX Alex Webster
Track 4: Jackson Guitar JS32T Warrior; G&L L-2000 Bass (Leadgitarre by Jürgen Schimak: Gibson Les Paul Standard USA Original)
Track 5: Yamaha CS2X Synthesizer; Kontrabass von Kanzian&Traunsteiner (Rumänischer Meisterbass)

Alle Instrumente aufgenommen auf meinem mit Cubase 9.0.30, am iMac 27′ i7. Audiointerface:  Zoom TAC-2. Gesang über t.bone SC1100, Kontrabass mit Shadow SH952 Pickups, BS AR133 DI-Box, andere Bassgitarren mit Radial Engineering Bassbone OD. Leadgitarre Gibson Les Paul Standard USA Original aufgenommen am MacBook Air 13′. Nur die Drums sind nicht selbst eingespielt, hier wurde mittels Keyboard („Drumcomputer“) bzw. Midi-Instrument gearbeitet.

KontraBoss auf Spotify
KontraBoss @ iTunes
KontraBoss @ bandcamp
KontraBoss @ Spotify

KontraBoss – London

Release Date: 18. Mai 2018 (Deezer, iTunes, Apple Music, Spotify, Choon)
Eigenproduktion – nur online verfügbar

Inspiriert durch meine Reise zur London Bass Guitar Show 2018, habe ich diese instrumentale Nummer geschrieben. Eingespielt mit meinem 6-Saiter-E-Bass.