Tag 9 (COVID-19 Tagebuch)

Es geht nun merklich aufwärts!

Am heutigen Tag hab ich ein ganzes Buch gelesen – 208 Seiten. „Iss dich klug! – Und dein Gehirn freut sich“ von Dr. Manuela Macedonia. Uneingeschränkt zu empfehlen! Kann man zum Beispiel bei Thalia kaufen. Bücher dieser Art mag ich gern, die regen zum Denken und Reflektieren an. Nicht alles, was in Büchern steht, muss für einen selbst stimmen. Aber man kann zumindest darüber nachdenken, ob es für einen selbst stimmt. Und Zeit dafür habe ich ja jetzt gerade genug. Glaube, dass ich keinen Tag früher mit dem Lesen hätte anfangen können.

Worum geht es in dem Buch? Unser Gehirn und was wir dafür tun können, dieses nicht austauschbare Ding so lange wie möglich gesund zu halten. Wie der Titel des Buches erahnen lässt: es geht viel um Ernährung (und auch um Bewegung), wie wir damit umgehen könnten. Gefallen hat mir, dass das Buch selbst kein wenn du nicht, dann-Werk ist sondern jedem selbst sein Handeln überlässt. Übrigens bin ich großer Fan von Dr. Johannes Huber, dessen Bücher ich alle gelesen habe und dessen Meinungen und Tipps sich mit diesem Buch decken. Wenngleich mir das Buch von Dr. Manuela Macedonia ob der vielen medizinischen Erklärungen und lustigen Zeichnungen für dieses Thema doch besser gefällt.

Ok, ich sollte beim eigentlich Thema bleiben. Wie geht es mir? Naja, also ich verspüre tatsächlich jeden Tag eine Besserung zum Vortag. Und verliere zeitgleich die Erinnerung, wie dreckig es mir wirklich ging. Ist auch besser sich das Gefühl nicht mehr herbeizuholen sondern es ziehen zu lassen. Für morgen Donnerstag hab ich mir schon ein neues Buch hergerichtet: Mit Leidenschaft zum Lebenstraum von Michi Hatz.

Iss dich klug! Ein empfehlenswertes neues Buch von Dr. Manuela Macedonia